Hasi, Mausi & Co. eine Freude machen? Tour d‘ Amour für Verliebte durch den Kölner Zoo am 14. Februar

Sie sind frisch verliebt und möchten mit einem besonderen Event den Zusammenhalt stärken? Sie sind schon länger in festen Händen und wollen das gemeinsame Glück am Tag der Liebe auf „tierisch“-schöne Art neu zelebrieren? In beiden Fällen sind Sie am kommenden Valentinstag, Mittwoch, 14. Februar, im Kölner Zoo genau richtig. Ab 17 Uhr startet hier die Tour d´Amour für alle, die beim Gedanken an die Liebste oder den Liebsten Schmetterlinge im Bauch haben.

Dass die Zweisamkeit auch bei Gorilla, Elefant & Co. verschiedenste Spielarten hat, erfahren Sie bei einem romantischen Abendspaziergang durch die Tierwelt des Zoos. So geht zum Beispiel das Weibchen der Hornvögel zunächst nur eine Partnerschaft „auf Probe“ ein. In dieser Phase lässt sie sich von ihrem potenziellen Partner füttern. Nur wenn er es schafft, sie satt und zufrieden zu stellen, erhört sie seine Balzrufe, paart sich mit ihm und zieht in die Bruthöhle ein. „Bei den Pinguinen ist dick chic. Die fülligsten Männchen haben die größte Chance, von einem Weibchen auserwählt zu werden. Denn nur ein wohl genährtes Männchen kann ohne Futtersuche lange genug auf dem Ei ausharren, bis das Junge schlüpft“, erklärt Prof. Theo B. Pagel, Direktor des Kölner Zoos. Hat sich eine Pinguindame einmal für den Richtigen entschieden, geht sie oft eine lebenslange Partnerschaft ein.

Aber nicht alle gefiederten oder felligen Freunde sind so treu. Viele lieben in der Partnerschaft auch die Abwechslung – allen Arten voran die Bonobo-Affen. Sie haben den meisten Sex im Tierreich und kommen auch bei einem zufälligen Treffen direkt „zur Sache“. „Polygamie ist bei manchen Tierarten aus evolutionärer Sicht sehr sinnvoll, da es für die Männchen wichtig ist, ihr Erbgut möglichst häufig weiterzugeben“, so Theo Pagel. „Monogamie ist hingegen die bessere Entscheidung für Arten, bei denen der Nachwuchs unter Mithilfe der Männchen bei der Aufzucht die besseren Überlebenschancen hat.“

Der romantische Abendrundgang mit vielen weiteren spannenden Infos startet um 17.00 Uhr am Haupteingang. Im Anschluss können die Besucher den Abend bei einem Cocktail im Aquarium ausklingen lassen. Teilnehmen können nicht nur Paare und frisch Verliebte, sondern auch überzeugte Singles und alle anderen, die schon immer wissen wollten, was es mit dem tierischen Paarungsverhalten auf sich hat.

Anmeldung: Eine Voranmeldung ist erforderlich! Information und Anmeldung bis spätestens Samstag, 10. Februar 2018, schriftlich per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preise: Preis für die exklusive Abendführung (inkl. Zooeintritt) und Cocktail im Aquarium: 30,- Euro pro Person

Tipp: Auch mit dem Verschenken einer Tierpatenschaft an Hasi, Mausi & Co. lässt sich die Liebe festigen … Alle Infos dazu finden Sie unter: http://www.koelnerzoo.de/foerderer/patenschaften/

 

Social Media

Facebook  Pinterest Twitter Youtube

Newsletter

Starke Partner

VDZ Logo EAZALogo WAZA LOGO IUCN Logo