Köln, 5. April 2016. Der Kölner Zoo zählt zu den 13 Unternehmen und Institutionen, die im Rahmen der aktuellen „Ökoprofit“-Zertifizierungsrunde von der Stadt Köln ausgezeichnet werden. Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, und Andreas Wolter, Bürgermeister der Stadt Köln, übergeben heute allen 13 Absolventen im Event-Bereich der Zoogastronomie das Zertifikat.

Die „Ökoprofit“-Auszeichnung dürfen Unternehmen und Einrichtungen tragen, die in vorbildlicher Weise Maßnahmen für den Umwelt- und Ressourcenschutz umsetzen. Der heutigen Prämierung ging ein rund einjähriger Zertifizierungsprozess voraus. Dabei überprüften die teilnehmenden Unternehmen unter externer Begleitung sämtliche Betriebs- und Produktionsprozesse auf Einspar- und Optimierungspotenziale.

Im Kölner Zoo kamen der Energie- und Wasserverbrauch sowie das Abfallmanagement auf den Prüfstand. Alle Mitarbeiter waren aufgerufen, dafür konkrete Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. „Aus der Belegschaft kamen viele gute Vorschläge. Unsere Maßnahmen reichen von der Einführung eines Messtellenkonzepts für die Erfassung der Verbräuche bis hin zur Umstellung auf LED-Leuchten. Gemeinsam haben wir zudem dauerhafte Umweltleitlinien erarbeitet“, erklärt Zoodirektor Theo Pagel. „Wir werden somit einen wichtigen Beitrag für mehr Umwelt- und Klimaschutz in unserer Region leisten.“

Beziffert man die Einsparergebnisse aller 13 Unternehmen, die an der abgelaufenen „Ökoprofit“-Zertifizierungsrunde teilgenommen haben, kommen nicht minder beeindruckende Zahlen heraus: Mit den 83 verschiedenen Maßnahmen, die in Köln umgesetzt wurden, können Jahr für Jahr mehr als 3.900 Tonnen CO2 eingespart werden. Die Betriebskosten – zum Beispiel für Strom oder Wasser – lassen sich zusammengerechnet um rund 880.000 Euro senken.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Stadt Köln, der lokalen Wirtschaft und weiteren Partnern. Dazu zählen die IHK zu Köln, die Handwerkskammer, die Technische Hochschule Köln, die RheinEnergie AG und die EffizienzAgentur NRW. Unternehmen und Einrichtungen werden ein Jahr lang fachlich von der Stadt Köln und externen Umweltberatern unterstützt. Dabei werden konkrete Möglichkeiten identifiziert, wie sich durch Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen effizient die Betriebskosten senken lassen.

Das „Ökoprofit“-Projekt dient der nachhaltigen Wirtschaftsförderung. Es wird vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen seit 15 Jahren gefördert. Die aktuelle Zertifizierungsrunde ist die dritte, die die Stadt Köln seit 2010 durchgeführt hat. Unter den Teilnehmern befinden sich Firmen aller Größen und Branchen: so der Kölner Zoo, die Europäische Flugsicherheitsbehörde, der 1.FC Köln, der Flughafen oder die Koelnmesse.

Social Media

Facebook  Pinterest Youtube

Newsletter

Zoo App

de badge web generic

apple appstore logo

 

Starke Partner

VDZ Logo EAZALogo WAZA LOGO IUCN Logo