Der nachtaktive Kaiserskorpion lebt bevorzugt in selbst gegrabenen Höhlen. Seine Beute tötet er mit seinen Scheren. Seinen Stachel setzt er nur selten zur Verteidigung ein. Das Gift ist für den Menschen nicht lebensbedrohlich, ist aber äußert schmerzhaft.

Der Kaiserskorpion ist lebendgebärend. Nach einer Tragezeit von etwa 12-15 Monaten bringt das Weibchen 15-15 Jungtiere zu Welt. Das Weibchen trägt die Jungen noch etwa 20 Tage auf ihrem Rücken umher. Die Jungtiere sind nach etwa der 6-7 Jahren ausgewachsen, die Lebenserwartung liegt bei 15 Jahre.

pandinus imperator | emperor scorpion

Systematik: Skorpione

Körpergröße: bis zu 15 cm

Körpergewicht: 30-50 g

Lebensraum: tropische Wälder

Verbreitung: West- Zentralafrika

Nahrung: Insekten, kleine Säugetiere