Goldgelbe Löwenaffen gehören zu den Krallenaffen, die sich durch Krallen an Händen und Füßen auszeichnen, nur Daumen und Zehen tragen Fingernägel. Die winzigen Primaten bewohnen die Kronendächer der Küstenwälder, wo sie sich mit zwitschernden Lauten verständigen.

Anfang der 70er Jahre standen die Löwenaffen kurz vor der Ausrottung. Zu ihrer Rettung startete 1974 das Projekt "Countdown 2025". 1984 wurden die ersten Nachzuchten Goldgelber Löwenaffen aus Zoos wieder ausgewildert, fünf Tiere kamen 1992 aus dem Kölner Zoo.

Leontopithecus rosalia | Golden Lion Tamarin

Systematik: Affen, Krallenaffen

Tragzeit: 128-133 Tage

Körpergröße: 23-37 cm

Körpergewicht: 480-550 g

Lebensraum: Wälder der Küstengebirge Brasiliens

Verbreitung: Südamerika

Bestand im Freiland: äußerst bedroht

Nahrung: Insekten, Obst, Beeren, Nüsse