Wie unser einheimischer Kuckuck legt auch der Fratzenkuckuck seine Eier in Nester anderer Vogelarten und lässt sie von diesen ausbrüten. Dieser Brutparasitismus funktioniert, weil der Kuckuck fast perfekt die Eifarbe des Wirtsvogels nachmacht. Die Eier des Kuckucks entwickeln sich meist schneller als die Eier der Wirte.

Im Gegensatz zu anderen Kuckuckarten, deren geschlüpfte Jungvögel die Eier oder Jungvögel des Wirtsvogels aus dem Nest werfen, nehmen die Jungen des Fratzenkuckucks den Wirtsjungen "nur" das meiste Futter weg. Der Fratzenkuckuck bevorzugt Nester von Rabenvögeln oder Würgerkrähen für seine Eier.

Scythrops novaehollandiae | Channel-billed Cuckoo

Systematik: Kuckucke

Brutdauer: 17-24 Tage

Gelegegröße: 1-5 Eier, 1 Ei pro Nest

Körpergröße: 58-65 cm

Lebensraum: Offene Wälder, Sumpfwälder

Verbreitung: Australien, Neuguinea

Nahrung: Früchte