Sitatungas sind afrikanische Antilopen, die in Sumpfgebieten leben. Um im morastigen Untergrund nicht zu versinken, sind ihre Paarhufe weit spreizbar und besonders lang. Sitatungas können sehr gut schwimmen und halten sich häufig im Wasser auf. Bei Gefahr flüchten sie ins Wasser und tauchen soweit unter, dass nur noch die Nasenöffnungen herausragen.

Die Jungtiere sind, wie bei unseren Hirschen, Ablieger. In den Tagen nach der Geburt lässt die Mutter das Junge versteckt auf dem Boden liegen und kehrt nur zum Säugen zurück. Den ganzen Tag liegt es auf einem Fleck und verhält sich ganz ruhig. Bei Gefahr duckt es sich in die Gräser und Büsche. Seine Tarnfärbung schützt es davor, entdeckt zu werden.

Tragelaphus spekii gratus | Western Sitatunga

Systematik: Paarhufer, Antilopen

Widerristhöhe: 75 - 125 cm

Körpergewicht: 40 - 120 kg

Höchstalter: 19 Jahre

Tragzeit: 225 Tage

Lebensraum: Sumpfwald

Verbreitung: tropisches Afrika

Bestand im Freiland: stellenweise bedroht

Bestand in europäischen Zoos: ca. 250

Nahrung: Wasser- und Sumpfpflanzen