Das Bronzetruthuhn sieht der Wildform sehr ähnlich. Typisch ist das schwarze Gefieder, das stark glänzt und in allen Regenbogenfarben schillert. Kopf und Hals sind unbefiedert. An den nackten Stellen ist die Haut hellblau, weiß und rot. Die Farben verstärken sich während der Brunftzeit oder bei Erregung der Tiere.

Das Bronzetruthuhn hat eine gute Mastleistung mit zartem Fleisch. Die Hühner sind zuverlässige Brüterinnen und brüten auch Eier anderer Geflügelarten aus. Sie sind sehr wetterfest, beweglich und flugfähig. Mit den heute in Massen gehaltenen Hybridputen, die bereits in 12 bis 16 Wochen schlachtreif sind, können sie allerdings nicht mithalten. Daher ist die Art vom Aussterben bedroht.

Meleagris gallopavo | Domesticated turkey

Ursprung: Nord- und Mittelamerika

Körpergewicht: Huhn 6 bis 8 kg / Hahn 12 bis 15 kg

Alter: 10 bis 12 Jahre

Fortpflanzung: 20 bis 50 Eier/Jahr

Produkte: Federn, Fleisch

Bedrohungsstatus: stark gefährdetNahrung: Früchte, Gras, Blätter, Insekten, Schnecken