Blinde Höhlensalmler haben durch das Leben in den lichtlosen Höhlen im Nordosten Mexikos ihre Sehfähigkeit verloren. Jungfische haben oft noch intakte Augen. Auch weisen die Schuppen keine Pigmente mehr auf, die Fische sind fleischfarben mit einem silbrigen Glanz. Das fehlende Augenlicht kompensieren die Fische mit einem gut ausgebildeten Seitenlinienorgan, ein Porensystem, mit dem sie feinste Wasserbewegungen wahrnehmen. Forschern ist es gelungen, aus blinden Höhlensalmlern verschiedener Höhlensysteme Fische mit intakten Augen zu kreuzen. Das weist darauf hin, dass die Höhlensalmler nicht immer blind waren, sondern die Sehfähigkeit über die Jahre im Dunkeln der Höhlen verloren haben.

Astyanax fasciatus mexianus | Blind Cave Fish

Systematik: Echte Salmler

Körpergröße: 10-12 cm

Höchstalter: über 10 Jahre

Verbreitung: Nordosten Mexiko

Nahrung: Insekten, kleine Krebstiere, Würmer, pflanzliche Kost