Die bis zu 175cm langen Australischen Lungenfische sind in den Flüssen Queensland heimisch, wo sie sich von Schnecken und Muscheln ernähren. Im Gegensatz zu ihren afrikanischen oder südamerikanischen Verwandten besitzen sie nur eine einzige Lunge und können daher nicht an Land überdauern. Allerdings ermöglicht ihnen die Lungenatmung während der Trockenzeit in kleinsten Pfützen auszuharren und sich dort des reichhaltigen Nahrungsangebot zu bedienen.

Neoceratodus forsteri | Australian Lungfish

Systematik: Knochenfische

Körpergröße: bis 1,75 m

Körpergewicht: bis 50 kg

Verbreitung: Australien

Nahrung: kleine Fische, Muscheln, Schnecken, Würmer, Krebstiere, Insektenlarven