Die Socorrotaube hatte ursprünglich in ihrer Heimat keine natürlichen Feinde. Dies machte sie zur leichten Beute verwilderter Hauskatzen, die mit Gründung einer Militärbasis auf die Insel eingeschleppt wurden. Seit 1978 gilt die Socorrotaube im Freiland als ausgestorben.

Mit ca. 100 Tieren, die in Menschenhand gezüchtet wurden, wurde ein Europäisches Zuchtbuch (EEP) aufgebaut, an dem auch der Kölner Zoo teilnimmt. In naher Zukunft ist eine Wiederansiedlung der Taube in ihrer ursprünglichen Heimat geplant, die verwilderten Katzen müssen dazu aber vorher konsequent bejagt werden.

(Zenaida graysoni | Socorro Taube)

Systematik: Tauben

Brutdauer: ca. 14 Tage

Gelegegröße: max. 2 Eier

Körpergröße: 30 cm

Körpergewicht: 150 g

Verbreitung: Socorro Insel, westl. von Mexiko

Lebensraum: Buschland

Nahrung: Samen, Früchte

Bestand: im Freiland ausgestorben

Bestand im EEP: ca. 100