Sporngänse tragen ihren Namen, weil an jedem Flügelbug ein Sporn ausgebildet ist. Sie sind außerdem an Ihrer schwarzweiß glänzenden Körperbefiederung zu erkennen. Männliche Sporngänse sind deutlich größer und haben einen stärker ausgebildeten roten Schnabel-Stirn-Höcker als die Weibchen. Noch nicht geschlechtsreife Gänse erkennt man an dem braun übertonten Fiederkleid. Der Beginn der Fortpflanzungsperiode ist abhängig von den jeweiligen Regenzeiten. Das Nestrevier mit den glattschalig und cremefarbenen Eiern wird besonders mit dem Flügelsporn aggressive verteidigt. Die Kükenbetreuung erfolgt ausschließlich durch das Weibchen.

(Plectropterus gambensis | Spur-winged Goose)

Systematik: Glanzente

Gelegegröße: 6 - 14 Eier

Brutdauer: 30 - 33 Tage

Körpergröße: 75 - 100 cm

Verbreitung: Afrika (außer Norden)

Lebensraum: Sumpfniederungen, große Flussläufe, vegetationsreicher Binnenseen und Stauseen in den Savannenregionen

Nahrung: Grünteile und Samen von Sumpf- und Wasserpflanzen