Der Starweber wird wie viele Webervögel in großen Scharen auf weiten Grasflächen angetroffen. Wie die Stare tummeln sie sich am Boden zwischen Weidetieren, um nach Würmern und Insekten zu suchen. Sie nisten in großen Kolonien in den Wipfeln freistehender Bäume. Häufig verwenden sie für ihr Gemeinschaftsnest dornige Zweige, um es gegen Räuber zu schützen. Die eigentlichen Brutkammern werden aus Grashalmen und Kräuterstängeln gebaut.

(Dinemellia dinemellia | White-headed Weaver)

Systematik: Sperlingsvögel, Webervögel

Brutdauer: 14-16 Tage

Gelegegröße: 3-5 Eier

Körpergröße: 22 cm

Verbreitung: Ostafrika

Lebensraum: Busch- und Graslandschaften

Nahrung: Insekten, Würmer, Samen