Der Rosalöffler trägt seinen Namen aufgrund des löffelförmigen Schnabels, mit dem er im flachen Wasser nach kleinen Fischen und Krebstieren seiht. Er brütet, meist in Gesellschaft anderer Schreitvögel, in plattförmigen Nestern. Die Jungvögel werden zunächst mit hoch gewürgter Nahrung der Eltern versorgt.

Wegen der leuchtend rosa Federn wurden Rosalöffler früher stark bejagt und an den Rand der Ausrottung gebracht. Heute ist der schöne Vogel geschützt und seine Bestände haben sich wieder erholt.

(Platalea ajaja | Roseate Spoonbill)

Systematik: Ibisse, Löffler

Brutdauer: 22 Tage

Gelegegröße: 2-3 Eier

Körpergröße: 68-86 cm

Körpergewicht: ca.1400 g

Verbreitung: Mittel- und Südamerika, Florida

Lebensraum: Feuchtgebiete

Nahrung: kleine Fische, Krebstiere, Insekten