Die jeweilige Kopfform dieser Vögel hat ihnen den Namen verliehen. Hammerköpfe leben paarweise zusammen, außerhalb der Brutzeit werden aber auch größere Gruppen bis zu 50 Vögel angetroffen. Hammerköpfe bauen große auffällige Nester, die wie Kirchenkuppeln aussehen.

Diese befinden sich in fünf bis zehn Meter Höhe auf Ästen, die über das Wasser ragen. Die Nester aus Gräsern, Zweigen und anderen Pflanzenteilen können bis zu einem Meter Durchmesser und ein Gewicht von über 50 kg aufweisen. Der seitliche Eingang führt in eine Kammer, die wie eine Klimakammer für kühle Temperaturen sorgt.

(Scopus umbretta | Hamerkop)

Systematik: Vögel, Schattenvögel

Körpergröße: 44 - 53 cm

Körpergewicht: 415 - 430 g

Gelegegröße: 3 - 7 Eier

Brutdauer: ca. 30 Tage

Lebensraum: Wälder bis Halbwüsten, stets in Gewässernähe

Verbreitung: Zentral- und Südafrika, Madagaskar

Bestand in europäischen Zoos: ca. 120

Nahrung: Frösche, Fische, Schnecken